Heilpraktikerin
Ute Katharina Weischede
Nietzschestraße 13
50931 Köln
Tel. 0221 – 97618692

Darmsanierung

Es wird oft unterschätzt, welche Bedeutung unser Darm für unsere Gesundheit hat!

In unserer Gesellschaft ist der Darm leider oft noch ein Tabuthema. Die Oberfläche des Darmes entspricht der Größe eines halben Fußballfeldes. Unsere Darmschleimhaut muss für Krankheitserreger undurchlässig sein, jedoch Nährstoffe durchlassen. Ca. 80% unserer Immunzellen  befinden sich in unserem Darm oder im darmassoziierten Gewebe und somit spielt der Darm die wichtigste Rolle bei der Regulation des Immunsystems. Die Darmepithelzellen tragen entscheidend zu der Ausscheidung von Giftstoffen und Stoffwechselendprodukten bei. Einfluss auf den Zustand unserer Schleimhäute hat die Qualität der Darmschleimhaut. Wir besitzen 10x mehr Darmbakterien als eigene Körperzellen. Ein gesunder Erwachsener lebt mit ca. 500 verschiedenen Bakterienstämmen, welche unter anderem Vitamine bereitstellen, an der Immunabwehr beteiligt sind oder eine physiologische Barriere gegen Krankheitserregern bilden. Außerdem werden 90 % des „Glückhormons“ Serotonin in der Darmschleimhaut gebildet. Somit können also Störungen im Darm einen Serotoninmangel verursachen und dadurch depressive Stimmungen hervorrufen! Unser Darm wird von mehr als 100 Millionen Nervenzellen umgeben, was man auch „Bauchhirn“ nennt.

 

Entstehung einer gestörten Darmfunktion

Ursache für eine Störung des Darmmilieus sind meistens eine Fehlernährung und die Einnahme von Medikamenten. Es können sich krankmachende Bakterien vermehren und somit Fäulnis- und Gärungsprozesse im Darm entstehen lassen. Daraufhin wird die Darmschleimhaut aufgrund von entstehenden Abbauprodukten gestört. Es kann zu einer erhöhten Durchlässigkeit der Darmwand (Leaky-Gut-Syndrom) kommen, wenn dieser Zustand über einen längeren Zeitraum anhält, was eine Schwächung des Immunsystems und Infektionen zur Folge haben kann.

Außerdem können Allergien oder Nahrungsunverträglichkeiten bzw. chronische Entzündungs-prozesse entstehen. Es entsteht die Gelegenheit für Pilze und Parasiten im Darm sich festzusetzen. Die Symptome die dabei ausgelöst werden können, werden meist nicht in Verbindung mit einer chronischen Darmstörung gebracht wie z.B. Haut- und Schleimhauterkrankungen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Adipositas, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Asthma, Depressionen, Migräne, Konzentrationsstörungen, Gelenkbeschwerden usw.

Um den Darm wieder in Harmonie zu bringen ist die Untersuchung der Darmflora mit Hilfe eines spezialisierten Fachlabors erforderlich. Eine Untersuchung des Stuhls bringt Klarheit über den momentanen Zustand der Darmflora. Das Gleichgewicht ihrer Darmflora kann wieder hergestellt werden durch ein individuelles Sanierungskonzept, welches auf den Patienten abgestimmt wird. Die Länge der Darmsanierung kann einige Monate dauern, da sie sich nach den Beschwerden und den Ergebnissen der Laboruntersuchung des einzelnen Patienten richtet.

Leiden Sie unter Darmbeschwerden? Sprechen Sie mich an. Hier finden Sie mein Kontaktformular.